Google Core Update Finanzseiten Mai 2020

Drei bis viermal im Jahr müssen Webmaster sich auf massive Eingriffe bei den Suchergebnissen bei Google einrichten. Die sogenannten Core Updates kommen dann mit starken Änderungen für zahlreiche Rankings daher. Insbesondere Finanzseiten standen dabei in der Vergangenheit unter besonderer Beobachtung. Am 4. Mai 2020 hat Google nun das „May 2020 Core Update“ ausgerollt, welches auch wieder mit spürbaren Verschiebungen für Webseiten aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen einhergeht.

Was macht ein Google Core Update?

Google hat sich bisher hierzu nicht detailliert geäußert. Es kann daher nur gemutmaßt werden. Auf dem Blog von Sistrix, wird von Johannes Beus auf die Vermutung hingewiesen, dass Machine-Learning Updates eingespielt werden könnten, die auf die User Experience abzielen.

Änderungen an den Suchergebnissen sind eigentlich nichts Besonderes. Vermutlich werden jeden Tag von Google kleine Änderungen in der Suche, durch Modifizierungen des Suchalgorithmus vorgenommen. Daher sehen wir bei den Finanz Keywords auch stets Schwankungen. Ein Core Update ist jedoch ein fundamentaler Eingriff, wodurch Ranking Änderungen von 50 % nicht unüblich sind. Während die Gewinner sich über bessere Positionen und damit mehr Traffic und Umsatz freuen können, sieht das für die Verlierer solcher Updates eher sehr bedrohlich aus.

Die Bereiche Finanzen und Versicherungen sind seither stark umkämpft. Es kostet schon einiges an Ressourcen, um hier im Bereich SEO vorne mitzuspielen. Insbesondere Affiliates aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen, die bei einem Update stark verlieren, können dann wirtschaftlich kritisch getroffen werden.

Bewertung Google Core Update Finanzseiten

Webseiten zu Finanzen und Versicherungen gehören für die Google Suche in die Kategorie YMYL (Your money or your life). Solche Webseiten sind für Google unter anderem Meinungsbildend in den Themenbereichen Finanzen und Gesundheit.

Mit YMYL soll in erster Linie auf Informationen gezielt werden, welche unmittelbar auf das Glück, die Gesundheit, die Sicherheit oder der finanziellen Situation von Lesern wirken kann. Da diese Themen für Leser sehr weitreichende Konsequenzen haben können, legt Google hier den Maßstab hinsichtlich der Qualität besonders hoch. In den Google General Guidelines heißt es dazu unter 2.3.:

“Einige Arten von Seiten oder Themen könnten sich potenziell auf das zukünftige Glück, die Gesundheit, die finanzielle Stabilität oder die Sicherheit einer Person auswirken.
Wir nennen solche Seiten “Ihr Geld oder Ihr Leben” Seiten, oder YMYL. Im Folgenden finden Sie Beispiele für YMYL-Themen:”

Hier nur einmal die Themen aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen. Da viele Webseiten zum Thema Versicherungen sinnvollerweise auch Gesundheitsthemen streifen, folgt auch der passende Absatz dazu:

Finanzen: Finanzielle Beratung oder Informationen über Investitionen, Steuern, Altersvorsorge, Darlehen, Bankgeschäfte oder Versicherungen, insbesondere Webseiten, die es den Menschen ermöglichen, online Einkäufe zu tätigen oder Geld zu überweisen.

Gesundheit und Sicherheit: Beratung oder Information über medizinische Fragen, Medikamente, Krankenhäuser, Notfallvorsorge, wie gefährlich eine Tätigkeit ist, etc.

Andere: Es gibt viele andere Themen im Zusammenhang mit großen Entscheidungen oder wichtigen Aspekten des Lebens von Menschen, die dadurch als YMYL betrachtet werden, wie z.B. Fitness und Ernährung, Informationen zur Wohnung, Wahl einer Hochschule, Arbeitssuche usw.

Bitte nutzen Sie Ihr Urteilsvermögen.
Wir haben sehr hohe Standards für die Bewertung der Seitenqualität von YMYL-Seiten, da YMYL-Seiten von geringer Qualität potenziell sich negativ auf das Glück, die Gesundheit, die finanzielle Stabilität oder die Sicherheit einer Person auswirken.“

Für Webseiten aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen kommt zusätzlich der EAT-Score von google besonders zum Tragen.

(E-A-T) Expertise, Authoritativeness, and Trustworthiness

Mit E-A-T möchte Google die jeweilige Seitenqualität ermitteln. In den Google General Guidelines unter 3.1. wird hierzu näher darauf eingegangen:

“3.1 Bewertung der Seitenqualität: Wichtigste Faktoren
Hier sind die wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl einer Gesamtbewertung der Seitenqualität zu berücksichtigen sind:

  • Der Zweck der Seite
  • Kompetenz, Autorität, Vertrauenswürdigkeit: Dies ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Nutzen Sie Ihre Recherche zu den zusätzlichen Faktoren unten, um Ihre Bewertung zu ermitteln.
    …“

Unter 3.2 Expertise, Authoritativeness, and Trustworthiness (E-A-T) wird sehr deutlich beschrieben, welche Qualitätsstandards für Seiten aus den Bereichen Finanzen, Versicherungen und Gesundheit erwartet werden.

“Hohe E-A-T-Finanzberatung, Rechtsberatung, Steuerberatung usw. sollte aus vertrauenswürdigen Quellen stammen und regelmäßig gewartet und aktualisiert. …

… Medizinische Ratschläge mit hohem E-A-T sollten von Personen oder Organisationen geschrieben oder erstellt werden, die über entsprechende medizinische Expertise oder Akkreditierung verfügen. Medizinische Ratschläge oder Informationen mit hohem E-A-T sollten in einem professionellen Stil und sollten regelmäßig redigiert, überprüft und aktualisiert werden.”

Im Wesentlichen wird zunächst geprüft, inwiefern eine Webseite nützlich ist. Im nächsten Schritt wird das E-A-T Level ermittelt. Wenn der Inhalt zu einem oder mehreren Themen aus dem YMYL Bereichen gehört, werden strengere Qualitätsmaßstäbe erhoben.

Gewinner & Verlierer aktuelles Update

Bei der Beobachtung der Rankingveränderungen zahlreicher Webseiten aus dem Finanzbereich, wird deutlich, dass das Update auf Onpage Metriken abzielt. Vermutet werden kann, dass auch Nutzerdaten wie Bounce Rates, Click-Through-Rates oder die Verweildauer eine Rolle spielen. Beim Blick in die Sistrix Toolbox, werden bei vielen Finanzseiten die massiven Auswirkungen des Updates Sichtbarkeit.

Google Core Update Finanzseiten

Google Core Update Finanzseiten

Diese Abwärtsbewegung sieht man nun bei sehr vielen Seiten in der Toolbox.

Eine generelle Aussage welche Seiten zu den Verlierern oder zu den Gewinnern gehören, ist bei diesem Update sehr schwierig. Das Update geht durch alle Branchen und alle Kategorien von Webseiten. So mussten auch zahlreiche große Brands aus dem Finanz- und Versicherungsbereich große Verluste der Sichtbarkeit hinnehmen. Allerdings sehen die Auswirkungen auf Seiten von Finanz- und Versicherungsaffiliates anscheinend noch dramatischer aus.

Was Webmaster jetzt machen können

Google bietet zur Orientierung nach einem Core Update auf dem Webmaster Central Blog eine recht gute Orientierungshilfe an. Unter dem Titel: What webmasters should know about Google’s core updates, wird exakt erklärt was das Update macht und welche Möglichkeiten Webmaster haben. Dabei wird zunächst erläutert, dass Ranking-Verluste durch solch ein Update nicht durch Verstöße gegen Google Webmaster-Richtlinien oder einer manuellen oder mit einer algorithmischen Anpassung zu tun haben. Core Updates zielen auf die Inhalte ab. Webmaster die nun Offpage-Maßnahmen ergreifen, liegen damit also komplett falsch. Wer nach einem Core Update Positionen verloren hat und nun nach Wegen nach oben sucht, muss sich also wirklich Mühe geben und sich mit dem Content detailliert auseinandersetzen. Google sagt dazu:

“Wie erläutert, haben Seiten, die nach einem Core Update abfallen, nichts Falsches zu beheben. Wir haben jedoch Verständnis dafür, dass diejenigen, die nach einer Änderung durch ein Core Update weniger gut abschneiden, dennoch das Gefühl haben, dass sie etwas tun müssen. Wir schlagen vor, sich darauf zu konzentrieren, dass Sie den bestmöglichen Inhalt anbieten. Das ist es, was unsere Algorithmen zu belohnen suchen.”

Als Tipp für Webmaster zur Vorgehensweise, bietet Google in dem Artikel eine Reihe von “Fragen zum Inhalt und zur Qualität”, die sich Webmaster stellen sollen, wenn es um den eigenen Content geht.

Konkrete Maßnahmen

Grundsätzlich macht es Sinn, die eigenen Seiten wie von Google vorgeschlagen einer Qualitätsprüfung zu unterziehen. Sinnvoll ist natürlich auch der Blick auf die Seiten von Wettbewerbern, die zu den Gewinnern zählen. Hier ist es definitiv spannend zu sehen, wer jetzt unter den attraktiven Moneykeywords aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen ganz oben rankt. Im Idealfall lässt sich hierbei herausfinden, wo die wesentlichen Unterschiede zwischen Update Gewinnern und Verlierern liegen.

Zu guter Letzt führt kein Weg daran vorbei, den Content zu überarbeiten.
Das kann bedeuten, dass schlechter Content gelöscht wird, Titel geändert werden müssen und der Content entweder neu erstellt oder stark überarbeitet werden muss. Auch ein Blick auf die Snippets kann hierbei Sinn machen. Für Contentstarke Seiten mit vielen Unterseiten, bedeutet dass viel Arbeit und Geduld.

Joshua Heid
Joshua hat Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing studiert und arbeitet seit 15 Jahren in allen Bereichen des Marketings.
In Socials:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *