SEO Finanzen & Versicherungen – Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für Marktteilnehmer aus der Finanz- und Versicherungsbranche häufig ein wichtiger Marketingkanal im Marketing Mix. Denn anders als bei anderen Marketing Bereichen wie SEA, Display, Gutschein, Affiliate oder der TV-Werbung, muss der Traffic nicht gebucht werden und es stehen damit keine direkten Kosten gegenüber. Natürlich ist die Suchmaschinenoptimierung nicht kostenlos. Denn hier entstehen in der Regel Personal- und / oder Agenturkosten, für vielfältige Maßnahmen, die für ein gutes und nachhaltiges SEO notwendig sind. Dennoch ist die Kostenstruktur nicht vergleichbar mit den anderen oben genannten Kanälen. Hinzu kommt, dass der Traffic eine sehr hohe Qualität besitzt, wodurch dieser Marketingkanal besonders profitabel gestaltet werden kann. Voraussetzung für die Qualität ist allerdings eine entsprechend sinnvolle Keyword Recherche und Analyse. Dadurch finden User die gewünschten Produkte aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen und kommen so im Idealfall bereits mit einer hohen Kaufintention auf die Webseiten bzw. Landingpages (Pull-Strategie).

1. Wettbewerb SEO Finanzen

Der Traffic Einkauf in den Bereichen Finanzen und Versicherungen war schon seither sehr teuer, und daher wurde hier bereits frühzeitig von einer sehr hohen Anzahl von Marktteilnehmern intensives SEO betrieben. Insbesondere die Themen rund um die private Krankenversicherung (PKV) und das Thema Kredit, wurden dabei stark penetriert. Sowohl die Moneykeys als auch der Longtail wurde schon seit langem extrem stark optimiert. Dies hat zur Folge, dass es auch bereits seit längerer Zeit sehr schwierig ist, hier neu einzusteigen und Top-Positionen in den Suchmaschinen zu erzielen. Obwohl SEO im Idealfall eine langfristige und nachhaltige Strategie verfolgt, sind die Rankings jedoch alles andere als statisch. Ein dauerhaftes kommen und gehen ist hier ebenfalls Teil des Marktes. Die Suchmaschinen ändern bzw. optimieren ihre Regeln (Algorithmen) nämlich regelmäßig, wodurch immer wieder auch Plätze auf den vorderen Rängen frei werden können. Es ist also nie zu spät mit SEO für Finanzen und Versicherungen zu beginnen. Neben einer guten Strategie und jemanden der genau weiß wie SEO nachhaltig und erfolgreich funktioniert, benötigt es jede Menge Geduld. Denn SEO Maßnahmen benötigen oft Monate bis sie beginnen ihre Wirkung zu entfalten.

2. Was ist eigentlich SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel, möglichst hohe Positionen (Rankings) in den Suchergebnissen der Suchmaschinen zu erzielen. Dadurch wird die Sichtbarkeit der eigenen Webpräsenz in den organischen Suchergebnissen verbessert, wodurch mehr Traffic und im nächsten Schritt mehr Verkäufe generiert werden sollen. Die Suchmaschinenoptimierung hat in den vergangenen Jahren an Komplexität stark zugenommen, sodass die Techniken und Strategien mittlerweile sehr umfangreich sind.

3. Überblick SEO Finanzen

Wer nach SEO Wissen in den Suchmaschinen sucht, wird aktuell mit scheinbar endlosen Texten auf sehr vielen Seiten konfrontiert. Einerseits hat sich SEO beinahe zu einer eigenen Wissenschaft entwickelt, andererseits gibt es viele SEO’s die darauf setzen, dass unfassbar lange Texte zu besseren Rankings führen. Dementsprechend kommen einzelne Unterseiten beinahe in Buchlänge daher und sind mit allen möglichen Content Elementen ausgestattet. Neben Grafiken und Tabellen werden dann auch Videos und andere dynamische Visuals eingebettet. Ich habe hier nicht den Anspruch das gesamte Repertoire an SEO Maßnahmen aufzuführen und eine weitere Seite in Buchlänge zu produzieren. Hier geht es um einen kurzen Überblick der wichtigsten Bestandteile für SEO für Finanzen.

3.1 Grundsätzlich kann das SEO in zwei große Bereiche unterteilt werden.

  1. Onpage SEO
  2. Offpage SEO

Zum Onpage SEO gehören folgende Bereiche:

  • Keywords
  • Content
  • Usability
  • Webseitenstruktur
  • Technisches SEO

Zum Offpage SEO gehören folgende Bereiche:

3.2 Onpage SEO Finanzen

Keywords
Die Auswahl der richtigen Keywords auf die optimiert werden soll, ist essenziell für den Erfolg. Dabei gilt, dass bei der Auswahl der Keywords darauf geachtet werden sollte, dass es sich um relevante Keywords für Finanzen oder Versicherungen handelt. Mit relevante Keywords ist gemeint, dass einerseits danach auch von Usern aus der gewünschten Zielgruppe gesucht wird (Suchvolumen) und andererseits das Keyword auch zum Produkt bzw. Seiteninhalt passt. Daneben spielt bei der Keyword Auswahl auch der Wettbewerb eine Rolle.
Im Wesentlichen können Keywords aus nur einem Wort bestehen (Short head) oder aus mehreren Wörtern (Long tail Keyword).

Hier ein Beispiel aus der Privaten Krankenversicherung:

  • Short head: Private Krankenversicherung
  • Long tail: Private Krankenversicherung Vergleich für Selbständige

Content
Bei Content in Bezug auf SEO, meint Content deutlich mehr als nur der Text, der auf der Webseite zu finden ist.
Zum Content gehören zum Beispiel auch:

  • Description
  • Finanzrechner & Finanztools
  • Grafiken
  • Interne Verlinkungen
  • Meta Title
  • Tabellen
  • Texte
  • Überschriften
  • Vergleichsrechner
  • Videos
  • Webseiten Adresse (URL)
  • Zwischenüberschriften

Gerade die Anbieter aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen können hier mit einzigartigen Content glänzen. Berechnungstabellen zu Beiträgen für Versicherungen können vorteilhaften Content bieten. Aber auch Vergleichstabellen und Rechner zur Ermittlung von Finanz relevanten Daten sind gute Tools, um sich vom Wettbewerb abzuheben.

Usability
Das eigentliche Ziel der Usability ist die Optimierung der Conversion Rate. Damit dieses Ziel erreicht wird, muss die Bedienbarkeit einer Webseite entsprechend gestaltet werden. Hierbei spielen dann auch Maßnahmen aus den Bereichen Design und UX (User Experience Design) eine gewichtige Rolle.
Webseitenstruktur

Die Optimierung der Webseitenstruktur gehört praktisch zum Technischem SEO. Damit ist gemeint, dass die wichtigsten Seiten mit nur wenigen Klicks erreichbar sind. Dadurch gelingt es auch dem Crawler diese wichtigen Seiten mit weniger Aufwand zu erfassen. Bei Finanzseiten wären das in der Regel die Landingpages für die übergeordneten Themen.

Beispiel

    • Startseite
      https://www.finanzbeispielseite.de
    • Landingpage “Private Altersvorsorge”
      https://www.finanzbeispielseite.de/privatealtersvorsorge/
    • Unterseite “Riester Rente”
      https://www.finanzbeispielseite.de/privatealtersvorsorge/Riesterrente/

Technisches SEO
Technisches SEO ist die Basis für die Suchmaschinenoptimierung. Je größer eine Webseite wird, desto wichtiger und aufwändiger kann dieses Thema werden. Das Thema ist mittlerweile so umfangreich, dass ich hier nur einen kurzen Überblick zu den Begrifflichkeiten geben möchte.

  • Crawling
    Crwaling Anweisungen an die Suchmaschinen per robots.txt
  • Indexierung
    Verwendung der Robots-Meta-Tags zur Indexierung
  • Mobile Optimierung & Responsive Design
  • PageSpeed
    Optimierung der Ladezeiten
  • Sitemaps
    Auflistung der URL-Struktur zur Crawling Optimierung
  • SSL-Zertifikat
  • Webseitenstruktur
  • Weiterleitungen 301 und Co

4. Offpage SEO Finanzen

Backlinks
Backlinks sind Links die von anderen Webseiten auf die eigene Seite zeigen. Für Suchmaschinen sind Backlinks ein Rankingfaktor, welcher Einfluss auf die Bewertung einer Webseite besitzt und somit auch auf das Ranking in den Suchergebnissen. Dabei ist heute, insbesondere die Qualität der Link gebenden Webseite sehr relevant. Dementsprechend sind für Anbieter aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen Links von Autoritäten aus diesen Bereichen besonders wertvoll. Das wären beispielsweise große, bekannte und vertrauenswürdige Portale, wie beispielsweise Finanztest (www.test.de) oder handelsblatt.com. Natürlich ist es nicht einfach von solchen Portalen verlinkt zu werden. Die Mindestvoraussetzung dafür ist, dass man selbst qualitativ hochwertigen Content anbietet.

Social Signals
Social Signals sind Interaktionen zwischen den Usern auf den Netzwerken der sozialen Medien und der eigenen Webseite. Auch wenn die Suchmaschinen sich hierbei wenig in die Karten schauen lassen, so ist es sehr wahrscheinlich, dass social signals in die Bewertung zur Qualität einer Webseite berücksichtigt werden.
In disem Sinne werden auch in der Sistrix Toolbox Social Signals dargestellt:

SEO Finanzen

SEO Finanzen: Beispiel Sistrix Toolbox Social Signals

Zu den sozialen signalen gehören:

  • Kommentare
  • Likes
  • Pins
  • Retweets
  • Snaps
  • Teilen

Social-Media-Marketing lässt sich gut in die Content Marketing Strategie mit SEO verbinden. Daher kann es hier von Vorteil sein, diese beiden Marketing Disziplinen eng zu verzahnen. Denn die Synergie Effekte sind riesig. Gleichzeitig sorgt eine hohe Sichtbarkeit in den sozialen Medien im Idealfall für mehr Traffic auf den Finanzwebseiten, wodurch mehr Umsatz generiert werden kann. Die Möglichkeit hier als Autorität zu einzelnen Themen aufzutreten ist ebenfalls gegeben und spätestens hier kann Social Media mit dazu beitragen, dass auf die Rankingfaktoren positiv Einfluss genommen wird.

Fazit:
Obwohl ich hier gerade einmal an den Oberflächen von SEO kratze, ist schon sehr viel Text zustande gekommen. Wer mit SEO in den stark umkämpften Bereichen Finanzen und Versicherungen erfolgreich sein möchte, muss viel Zeit, Ressourcen und Geduld aufbringen. Wer fleißig, beharrlich und geduldig ist, wird jedoch belohnt!

[starbox]