TikTok Chance im Marketing-Mix für Finanzen und Versicherungen?

Bei der Vermarktung von Produkten aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen suchen wir stets nach neuen Ansätzen und Möglichkeiten. In den vergangenen Jahren, sind mit der zunehmenden Relevanz von Social Media Plattformen, die Möglichkeiten sowohl für Paid Traffic als auch für organischen Traffic nochmal deutlich gestiegen. Der neue Stern am Social Media Himmel ist aktuell eindeutig TikTok.

Starkes Wachstum von TikTok macht neugierig

Die Social-Video-App TikTok wurde nach Schätzungen von Sensor Tower Store Intelligence weltweit bereits mehr als 2 Milliarden Mal über den App Store und Google Play heruntergeladen. Der neue Meilenstein kommt nur fünf Monate nachdem TikTok 1,5 Milliarden Downloads überschritten hat. Im 1. Quartal 2020 generierte TikTok mit über 315 Millionen Installationen im App Store und bei Google Play zudem die meisten Downloads aller Apps in einem Quartal.

In Deutschland nutzen aktuell mehr als 5,5 Millionen Menschen regelmäßig TikTok. Damit liegt TikTok hierzulande noch weit hinter Instagram, Facebook und Co. Dennoch das Wachstum ist außerordentlich! Zusätzlich hat TikTok mit massiven Werbekampagnen seit einiger Zeit das eigene Wachstum befeuert. Hinzu kommt, dass auch die Covid-19-Pandemie mit den damit einhergehenden Lockdowns zu weiteren Wachstum anscheinend beigetragen hat.

Was macht TikTok so spannend?

Das Format von TikTok schafft es insbesondere in der Corona-Krise offenbar spürbar besser die Langeweile zu vertreiben, als es andere soziale Plattformen können. Der Unterhaltungsfaktor ist hier besonders groß. Die Nutzerdaten bestätigen diese Eigenschaft. So liegt die durchschnittliche Verweildauer bei etwa 50 Minuten pro Tag. Dabei öffnen User die APP etwa 10 mal pro Tag. Zusätzlich kann TikTok auf eine recht hohe Aktivitätsquote blicken. Über ein Drittel der aktiven User, veröffentlichen jeden Tag Videos auf der Plattform. Das Wachstum und die Userdaten sprechen eine eindeutige Sprache. TikTok ist ein Kandidat der im Marketing-Mix für Produkte aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen nicht unterschätzt werden sollte.

TikTok Finanzen: Passt die Zielgruppe zu Finanzen und Versicherungen

Es ist seit langem klar, dass TikTok früher oder später große Chancen für Marken bieten kann. Für uns Marketer aus der Finanzindustrie ist die Hauptzielgruppe immer noch problematisch. Denn etwa zwei Drittel der User sind unter 25 Jahre alt. Und nur etwa ein Sechstel der Nutzer sind über 35 Jahre alt. Bei der Geschlechterverteilung sehen wir etwa 40 % männliche User. Gerade für Marketingkampagnen aus den Bereichen Kredite, Darlehen oder Baufinanzierungen, stellen diese demografischen Daten ein echtes Problem dar. Denn die Kunden aus dem Bereich Finanzierungen sehen noch völlig anders aus. Laut dem Baufinanzierungsvergleichsportal Interhyp stieg das Durchschnittsalter von Erstkäufern von 37,4 Jahren in 2004 auf heute 39,9 Jahre. Auch der durchschnittliche Kreditnehmer bewegt sich in diesem Alter. Hinzu kommt, dass der typische Kreditkunde eher männlich ist.

Für andere Produkte aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen sehe ich allerdings gute Chancen. Denn das erste Girokonto, die erste KFZ-Versicherung oder die wichtige Privathaftpflichtversicherung, werden häufig in jungen Jahren abgeschlossen. Gleiches gilt für die Auslandsreisekrankenversicherung, die auch hinsichtlich des potenziellen Contents spannende Möglichkeiten bietet.

Ausblick TikTok Finanzen & Versicherungen

Wie auf dem Portal absatzwirtschaft.de berichtet wird, zeigen einige deutsche Brands bereits mit kreativen Kampagnen, wie man große organische Reichweiten auf TikTok generieren kann. Allerdings gibt es auch eine kritische Seite der Social Media Plattform. Insbesondere die Themen “Verwendung der Nutzerdaten” und “Datenschutz” werden hier als Problematisch angesehen. Und gerade für Banken, Versicherungen, Fintechs oder Vergleichsportale, sind diese Punkte und auch das Vertrauen der User extrem relevant. Und da die Plattform aus China kommt, steht zusätzlich das Thema Zensur in der Diskussion.

Joshua Heid
Joshua hat Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing studiert und arbeitet seit 15 Jahren in allen Bereichen des Marketings.
In Socials:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *